Enkirch

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Heimatort und die Mosel interessieren. Als anerkannter Erholungsort und durch seinen Ruf als “Schatzkammer rheinischen Fachwerkbaues” wird Enkirch besonders geschätzt. Ein Dorf voller lieber Menschen, fröhlich, gastfreundlich und immer gut aufgelegt: Das ist der Weinort Enkirch im Herzen der Mittelmosel. Hier sind Gemütlichkeit und Herzlichkeit zu Hause. 

Text: Homepage von ENKIRCH

Enkirch liegt an der Mündung eines verzweigten Bachlaufes (Ahringsbach und Großbach) aus dem Hunsrück auf der rechten Moselseite, etwa 31 km nordöstlich von Bernkastel-Kues und ungefähr 52 km südlich von Cochem. Die Mosel legt von Enkirch bis zu ihrer Mündung in den Rhein am Deutschen Eck in Koblenz eine Strecke von 102 km zurück. In Enkirch liegt eine Staustufe der Mosel, in der Ortsgemeinde mündet der vom Hunsrück kommende Ahringsbach.

Touristisch hervorzuheben sind die evangelische und die katholische Kirche. Sehr anschauliche alte Fachwerkhäuser in engen sehr beeindruckenden Gassen, die das Flair des Mittelalters wieder aufleben lassen. Im Bereich des Kirchangers befinden sich zudem noch Überreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

Enkirch verfügt neben seinen historischen Fachwerkhäusern auch über zahlreiche klassizistische Gebäude, die in der Zeit zwischen Mitte des 19. Jahrhunderts und dem Ende des Ersten Weltkriegs entstanden sind, darunter die imposante alte Dorfschule, die zusammen mit dem Tersteegen-Haus im örtlichen Vereinsleben u. a. den Musikverein beheimatet und nicht mehr als Schule verwendet wird. Hierzu befindet sich im Ortskern eine moderne Grundschule.

Seit Mai 2014 fördert die Bürgerstiftung Fachwerkdorf Enkirch bürgerschaftliches Engagement mit dem Ziel, den historischen Ortskern von Enkirch und seine Baudenkmäler in ihrer jetzigen oder ursprünglichen, historischen Gestaltung zu erhalten und zu sanieren.

Text: WIKIPEDIA

 

Kommentare sind geschlossen.